17 Apr, 2018

TSV mit 3-0 Heimsieg gegen die SG Grone II/Ellershausen II

Geschrieben von Mario Rempe

Am Sonntag, den 15.04.2018 empfing der TSV zum ersten Heimspiel der Rückrunde die SG Grone II/Ellershausen II. Die Mannschaft um Spielführer C. Torres Munoz war mit 17 Mann überaus stark besetzt und wollte nach dem Derbysieg der Vorwoche einen weiteren Dreier einfahren. Der Gegner reiste hingegen ersatzgeschwächt an, ihm standen keine Auswechselspieler zur Verfügung. Schließlich musste das Spiel sogar mit nur zehn Mann bestritten werden. In Klein Lengden darf zufrieden zur Kenntnis genommen werden, dass Probleme dieser Art an der langen Hecke der Vergangenheit angehören. Die numerische Überlegenheit hätte dem TSV deutlich in die Karten spielen müssen, zumal die sommerlichen Temperaturen den Akteuren wieder Einiges abverlangten. Die gegnerische Mannschaft steckte jedoch über die gesamte Spieldauer nicht auf und machte den fehlenden Mann durch intensive Laufarbeit wett. Erst in den letzten zwanzig Minuten war der TSV deutlich feldüberlegen. Doch der Reihe nach. Die Mannen von der langen Hecke begannen fahrig. Überraschenderweise spielten auch erfahrene Akteure im Spielaufbau von hinten teilweise hanebüchene Pässe. Dies ist umso überraschender, als in der letzten Reihe oft relativ lange Zeit blieb das Spielgerät zu verarbeiten- dem Gegner war konsequentes Anlaufen ob der Unterzahl schließlich kaum möglich. Einige Fehlpässe führten zu gefährlichen Situationen, die letztlich stets vom guten B. Schulze und dem sicheren Schlussmann des TSV entschärft werden konnten. Es ließe sich außerdem die oft mangelhafte Zweikampfführung anführen. Auch das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Angriff wirkte an diesem Spieltag oftmals unglücklich und nicht aufeinander abgestimmt. Bei aller Schelte sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass hier und da auch gute Kombinationen und ein relativ flüssiges Angriffsspiel zustande kamen, in der Regel von Lamping und Aschmoneit auf der doppelten Sechs inszeniert und vom wieder sehr agilen Zehner Torres Munoz befeuert. Die Außen Jan Buhr und Philippr Messerer fassten sich ebenfalls immer wieder ein Herz und versuchten durchzubrechen. Der Führungstreffer fiel jedoch nicht über mehrere Stationen, sondern durch einen brachialen Sonntagsschuss des mit aufgerückten Moritz Aschmoneit. Nach flachem Zuspiel vom linken Flügel machte der neue Mittelfeldakteuer noch einige Schritte auf das Tor und zog ab. Der Ball senkte sich nach wuchtigem Stoß in der linken Torhälfte unter die Latte- Aschmoneits erstes Tor im TSV Dress. So führte der TSV nicht völlig unverdient nach zehn Minuten mit 1-0. Die SG aus Grone/Ellershausen blieb in der Folge griffig und spielte sich auch noch einige Torraumszenen heraus, musste jedoch noch vor der Halbzeit das 2-0 schlucken. In 26. Minute erzielte der C. Bornemann ein für ihn typisches Kopfballtor nach Ecke, in dem ein weiteres Mal seine ganze Erfahrung Früchte trug. In der Halbzeitpause forderte Trainer Klähn noch mehr Einsatz und ein deutlicheres Resultat. Um der Überzahl Rechnung zu tragen wurde die Viererkette aufgelöst und mit M. Holzenkamp kam ein dritter Sechser. Diese Umstellung tat dem TSV jedochnicht besonders gut, da sich die sechs Mittelfeldspieler nun eher auf den Füßen standen. Die Änderung wurde folgerichtig nach kurzer Zeit von Klähn wieder korrigiert. Wirkliche Gefahr ging vom Gegner in den zweiten 45 Minuten kaum noch aus, auch wenn die Abwehrreihe des TSV hier und da noch eingreifen musste. Im Spiel nach vorne agierten die TSV Mannen teilweise zu einfallslos und behäbig, so dass die zweite Halbzeit kaum attraktive Spielszenen bot. Die größeren Chancen ergaben sich für die Heimmannschaft. Immerhin konnte der TSV in der 87. Minute durch C. Bornemann noch auf 3-0 stellen. Eine Hereingabe von links verwandelte der Angreifer abermals per Kopf. Der gegnerische Tormann konnte nur noch hinter der Linie klären. Allerdings stand auch hier Torres Munoz parat, der das Leder nochmals über die Linie drückte. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sicher nicht alle Akteure mit ihrer Leistung zufrieden und auch die Verantwortlichen nicht hundertprozentig einverstanden mit der Leistung des Kollektivs waren, aber dennoch drei weitere Punkte herausgesprungen sind. Somit bleibt das Minimalziel unter die ersten Fünf zu kommen weiterhin ohne weiteres möglich. Am Freitag, 20.04.2018 um 20:00 Uhr spielt der TSV bei der SVG Göttingen III auf dem Kunstrasenplatz und möchte dort den Aufwärtstrend fortsetzen. Für den TSV kamen zum Einsatz: E. Klähn – A. Krause, B. Schulze, Mario Rempe (Michael Holzenkamp), S. Friese – J. Buhr (F. Böthel), M.Aschmoneit, J.-P- Lamping, C. Torres Munoz (J. Suessemilch), P. Messerer – C. Bornemann (J. Schlake)

Trackback URL: https://tsvkleinlengden.de/tsv-mit-3-0-heimsieg-gegen-die-sg-grone-iiellershausen-ii/trackback/