TSV

TSV macht es in Grone wieder spannend

Geschrieben von Mario Rempe Am sechsten Spieltag war der TSV in Grone bei der SG Grone II/Ellershausen II zu Gast. Der Gegner hatte schon neun Punkte auf dem Konto, dementsprechend konzentriert ging es früh am Sonntagmorgen zu Werke. Auf Seiten des TSV ging es auch darum, die schwachen Ergebnisse des vorhergehenden Wochenendes vergessen zu machen. Die Klähn Elf agierte in einer 4-4-2 Grundformation, wobei zwei zurückgezogene Ballverteiler für Stabilität sorgen sollten, während zwei echte Spitzen vorne Unruheherde kreierten. Schnell zeigte jedoch auch die SG Grone II/Ellershausen II, warum schon neun Punkte eingefahren werden konnten: Zwar konnten die ersten Angriffe mühelos vom TSV abgewehrt abgewehrt werden, nach einem abseitsverdächtigem Zuspiel an die Grundlinie ging der Gastgeber jedoch nach halbhoher Vorlage an den Fünfer, von wo der Ball mit der Fußspitze in das Klein Lengdener Gehäuse bugsiert wurde, in Führung (12.). Alle Proteste halfen nichts, stattdessen galt es nun konzentriert weiter zu machen. Lobend sei hervorgehoben, dass die Mannen von der langen Hecke konzentriert weiter machten und der Ball von hinten heraus gut lief. Über die clever agierenden Sechser konnten immer wieder gefährliche Angriffe vorgetragen werden. Der Ausgleich fiel über einen Standard, eine Freitstoßvorlage von M. Holzenkamp konnte Lukas Helmer im Strafraum zum 1-1 veredeln. Der TSV spielte in der Folge weiter gut nach vorne, hatte jedoch auch noch einige brenzlige Situationen zu überstehen, da der Gegner gute Bälle zwischen Innenverteidiger und die relativ hoch agierenden Außen brachte. Das Spiel stand nun eine gewisse Zeit auf des Messers Schneide, ehe dem TSV der nächste Schlag gelang. Helmer konnte den Ball am gegnerischen Fünfer pflücken und zu C. Torres Munoz bringen, der flach vollstreckte und somit die Führung besorgte (22.). Zwei weitere Tore gelangen dem TSV direkt vor und direkt nach der Halbzeit. In der 47. Minute netzte Steffen Berke, der nach zwei steilen Kurzpässen im Mittelfeld durch einen zurückgelegten Querpass von der Grundlinie aus wunderbar am Elfmeterpunkt freigespielt worden war. Direkt nach Wiederanpfiff fasste sich P. Messerer nach kurzem Zuspiel durch die Gasse der entschlossen aufgerückten Viererkette der Heimmannschaft ein Herz und marschierte auf den Kasten, um trocken ins rechte untere Eck abzuschließen. Trotz der Drei-Tore Rückstandes hatte die SG Grone II/Ellershausen II noch nicht aufgesteckt. Die Angriffe konnten jedoch von der sicher stehenden TSV Abwehr im Verbund mit den vorderen Reihen recht souverän bewältigt werden. Dennoch brachte sich der TSV noch einmal in Bedrängnis, zweimal konnte der Gegner im Strafraum nach individuellen Fehlern im Halbfeld und direkt vor der Box nur noch per Foul gestoppt werden. Vor allem der zweite Elfmeter erschien dabei jedoch immer noch durchaus vermeidbar. So kam der Gegner durch wenige Fehler des TSV noch einmal auf 3-4 heran, die Mannschaft hielt danach jedoch den Kasten sauber, so dass drei Punkte nach Klein Lengden entführt werden konnten. In der nächsten Woche gilt es gegen SVG III den nächsten Heimsieg einzufahren, um den Anschluss an die Spitze zu wahren. Für den TSV spielten: P. Feuerschütz- S. Müller, M. Rempe, L. Britschin, S. Friese – S. Berke, M. Holzenkamp, S. Hapka, P.Messerer – C. Torres Munoz (B. Schulze), L. Helmer (C. Bornemann) Reserve: A. Ruck

Ähnliche Beiträge